Bewegungsmelder

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bewegungsmelder Infrarot IP44, Weiß
SLV
Bewegungsmelder Infrarot IP44, Weiß
23,00 € *
Bewegungsmelder Infrarot IP44, Anthrazit
SLV
Bewegungsmelder Infrarot IP44, Anthrazit
23,00 € *
Microwellen Bewegungsmelder - Litegear MWS-800
Litegear
Microwellen Bewegungsmelder - Litegear MWS-800
59,90 € *
HF-Bewegungsmelder mit LUX-Sensor, 230V, 300VA
ISOLED
HF-Bewegungsmelder mit LUX-Sensor, 230V, 300VA
15,20 € *

Bewegungsmelder und Bewegungssensoren sind eine praktische Methode, Beleuchtung einzuschalten, ohne einen Schalter betätigen zu müssen. Was im Außenbereich bereits lange beliebt ist, kehrt auch in die Innenräume der Wohnungen und Häuser ein. Bei Außenleuchten ist das sehr praktisch, einen Bewegungsmelder zu haben. Wenn Sie zum Beispiel am Abend nach Hause kommen, wird das Licht an der Haustür automatisch eingeschaltet. Das gibt Ihnen nicht nur das nötige Licht, sondern auch die Sicherheit, problemlos zur Haustür zu kommen. Auch im Garten und Vorgarten oder auf Firmen-Vorplätzen eignen sich Bewegungsmelder als praktische Helfer.

Neben vielen Innen- und Außenleuchten mit integrierten Bewegungsmeldern, bieten wir Ihnen einzelne Bewegungsmelder an, um diese an Ihren Stromkreis anzuschließen oder sogar Mini-Modelle, die in viele Leuchten passen und Ihre vorhandenen Leuchten aufwerten.

PIR-Bewegungsmelder

Beim PIR Sensor wird durch Infrarot die Wärmestrahlung von Menschen und Tieren erkannt. PIR-Bewegungsmelder haben meistens einen Erfassungswinkel von 120 Grad. Es gibt auch weitere Modelle mit einem größeren Erfassungswinkel. Auf feste Objekte, wie Sonneneinstrahlung oder einen Herd, reagiert ein PIR Sensor hingegen nicht. Vom PIR Sensor selbst wird auch keine Energie ausgesendet, deshalb nennt man ihn auch Passiv-Infrarotsensor.

HF-Bewegungsmelder

HF-Sensoren werden auch Mikrowellen-Bewegungsmelder genannt. HF steht für Hochfrequenz. Der HF-Sensor sendet elektro-magnetische Wellen mit einer Frequenz von 5,8 GHz aus. Trifft dieses Signal nun auf einen Körper, der sich nicht bewegt, wie z.B. ein Schrank oder eine dünne Wand, so wird es mit der selben Frequenz reflektiert. Bewegt sich nun ein Objekt oder ein Mensch im Raum auf den HF-Sensor zu, so verändert sich die Frequenz des reflektierten Signals. Durch diese Veränderung erkennt der Sensor die Bewegung und schaltet das Licht ein. Der Vorteil bei HF-Bewegungsmeldern ist, dass sie meist keine direkte Sichtverbindung zum Menschen brauchen. Dadurch können sie z.B. fest in eine Leuchte eingebaut werden, ohne die Optik zu stören.
Wärme spielt beim HF-Sensor keine Rolle. Strahlen werden abgegeben, reflektiert und alle Veränderungen in der Entfernung gemeldet. Die Erkennung kann in alle Richtungen und auch durch dünne Schichten von Glas erfolgen. Dadurch, dass die Sensibilität sehr hoch ist, eignet sich der HF-Sensor eher für Innenbereiche.